Aufbauweise Außenzelt zuerst.

In Schlechtwetterregionen, wo man damit rechnen muss das Zelt auch bei Regen aufzubauen, ist es von großem Vorteil das wasserdichte Außenzelt zuerst aufzubauen und dann erst im trockenen Innenraum das Innenzelt einzuhängen. Meistens ist bei diesen Zelten das Innenzelt auch bereits mit eingehängt. Bei Touren, bei denen Sie auf das Zelt angewiesen sind, egal welches Wetter es hat, empfehlen wir Zelte mit Gestängekanäle am Außenzelt.

Aufbauweise Innenzelt zuerst:

Meist bei den Kuppenzelten wird das Innenzelt zuerst aufgebaut und dann erst das wasserdichte Außenzelt darüber befestigt. Wenn Sie bei Regen aufbauen ist das ein Nachteil. In lauen, trockenen Nächten genügt oft nur das moskitodichte Innenzelt und man spart sich das Außenzelt und hat einen schönen Blick auf den Sternenhimmel. Oft ist diese Kontruktionsart leichter als bei den Zelten, wo die Gestängekanäle sich an der Außenhaut befinden.