LiveZilla Live Chat Software
Hier finden Sie eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen. Ist auch Ihre Frage dabei ?
 
Sollte Ihr Anliegen hier noch nicht aufgeführt sein, so nutzen Sie bitte unser

 

 

» Infos zu Schlafsäcken
Wie lagere ich meinen Schlafsack ?

Lagerung und Pflege des Schlafsackes sind ausschlaggebend für seine Lebensdauer. Schlafsäcke müssen stets gut gelüftet werden. Vor und nach dem Schlafen locker liegen lassen. Damit die Daunen ihre volle Bauschkraft entwickeln, ist Durchschütteln empfehlenswert.

Zuhause
Der Schlafsack sollte an einem trockenen Ort frei hängend oder in einem großen Aufbewahrungssack (ein altes Bettlaken) gelagert werden. Lediglich zwei Dinge können schaden; dauerhaftes Komprimieren im Transportsack und feuchte Lagerung.

On Tour
Zum Transport sollten die Schlafsäcke in den mitgelieferten Packsack gestopft und nicht gerollt werden! Dieses Verwahren ist schonender für die Füllung, da die Füllung sich gleichmäßig verteilen kann und nicht geknickt wird. Den Schlafsack sofort nach Erreichen der Übernachtungsmöglichkeit auspacken und aufschütteln. Erst dann entwickelt er seine volle Isolationsfähigkeit. Am Morgen ist es ratsam, die Schlafsackinnenseite nach außen zu stülpen und den Schlafsack während des Frühstücks oder beim Zeltabbau noch offen liegen zu lassen. Sollte er doch einmal in feuchtem oder nassem Zustand verpackt werden, ist er bei nächstmöglicher Gelegenheit (Pause etc) auszupacken. Zur Schonung und als Schutz vor Verschmutzungen ein Fleeceoder Seideninlett verwenden. Ein Kunstfaserschlafsack ist weniger Feuchte empfindlich. Er kann auch mal zwei bis drei Tage feucht verpackt werden. Die oben genannten Tipps sind trotzdem ratsam. Tipps:Schwergängige Reißverschlüsse mit einer alten Zahnbürste und etwas Wachs einreiben. Darauf achten, dass nichts auf den Stoff gelangt.

Lebensdauer
Daunen behalten ihre Bauschkraft bei Einhaltung der Pflege- und Lagerungs Hinweise über 10 Jahre und mehr. Kunstfasern verspröden mit der Zeit, ihre Lebensdauer beträgt 8 Jahre und mehr. Beide Angaben variieren natürlich mit der Nutzungshäufígkeit.



Zurück